Führen auf Distanz: So klappt es mit Remote Leadership wirklich

Führen auf Distanz

Seit der Corona-Pandemie ist Remote Leadership keine Seltenheit mehr. Aber auch viele andere Faktoren, wie zum Beispiel die Globalisierung, haben dazu beigetragen, dass Arbeiten von zu Hause aus immer beliebter wird. Teams haben sich plötzlich in virtuelle Teams verwandelt, die erfolgreich geführt werden müssen. Diese wichtige und komplexe Aufgabe liegt nun in den Händen der Führungskräfte.

Was bedeutet Führen auf Distanz?

Einfach ausgedrückt bedeutet Remote Leadership, dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter aus der Ferne führen. Diese Arbeitsweise hat sich als Folge der Veränderungen in der Arbeitswelt entwickelt. Das Konzept New Work spielt dabei eine wichtige Rolle, es basiert auf flachen Hierarchien und zunehmender Flexibilität. Im Mittelpunkt stehen die Mitarbeiter und ihre Wünsche und Bedürfnisse. In der Konsequenz müssen Führungskräfte nun vor allem Kommunikationsmanager und Beziehungsmanager sein. Die veränderten Bedingungen für Führungskräfte lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Die Führungskräfte und die Mitarbeiter sind durch eine Distanz getrennt.

  • Remote Leadership beinhaltet häufig ungewöhnliche und einzigartige Organisationsstrukturen.

  • Die mediengestützte Kommunikation und ihr ebenfalls mediengestützter informationeller Schutz sind entscheidende Bestandteile des Managementprozesses.

Leider gibt es keine Standardlösung, um diese Herausforderungen zu meistern.

KEY POINTS

  • Führungskräfte verwalten ihre Mitarbeiter aus der Ferne.

  • Aufgrund von Covid, der Gloablisierung und des E-Business ist es für Arbeitnehmer immer üblicher geworden, von zu Hause aus zu arbeiten.

  • Die größte Herausforderung besteht darin, die Kommunikation am Laufen zu halten.

  • Für die Arbeitnehmer hat dies viele Vorteile in Bezug auf die Work-Life-Balance.

Wichtige Erkenntnisse im Bereich der Führung auf Distanz

Eine der Hauptaufgaben einer Führungskraft ist und bleibt die Kommunikation im weitesten Sinne. Remote Führung suggeriert, dass unmittelbare Kommunikation nicht mehr oder nur noch sehr eingeschränkt möglich ist und dass der zunehmende Einsatz technischer Kommunikationsmedien eine Folge des Rückgangs der direkten Kommunikation ist.

Daher müssen die Mitarbeiter im Home Office ein gewisses Maß an Reife, Initiative und Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Auf der anderen Seite müssen die Führungskräfte über Medienkompetenz, Führungsverständnis und Sensibilität verfügen.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass man festgestellt hat, dass es nicht möglich ist, ein Unternehmen ganz ohne persönliche Kommunikation erfolgreich zu führen. Kommunikation ist ein entscheidender Faktor für den Aufbau von Beziehungen, die Vernetzung, die Motivation und das Coaching. Deshalb ist es essenziell, die richtigen Instrumente für den persönlichen Kontakt zu finden.

Daraus lässt sich schließen, dass man auf bestimmte Rituale ebenfalls nicht verzichten sollte. Wenn es zum Beispiel jeden Morgen zu Arbeitsbeginn eine kurze Teambesprechung gab, sollte dieses Ritual auch für die entsprechenden Teams in den Home Offices ermöglicht werden.

Im Allgemeinen müssen sich Führungskräfte an drei Grundsätze halten, damit das Führen aus der Distanz erfolgreich ist:

  • Stelle sicher, dass deine Mitarbeiter Zugang zu allen notwendigen Informationen haben.

  • Zeige Vertrauen in deine Mitarbeiter.

  • Bewerte deine Kommunikationsstrategie.

Was sind die Herausforderungen des Führens auf Distanz?

Führen auf Distanz bringt viele Herausforderungen mit sich:

  • Die fast ausschließliche Kommunikation über digitale Medien führt schnell zu Fehleinschätzungen, im schlimmsten Fall sogar zu schlechter Stimmung und Demotivation, weil die nonverbale Komponente fehlt.

  • Die einzelnen Teammitglieder arbeiten für sich selbst und nicht als Einheit.

  • Das Engagement für gemeinsame Ziele kommt oft zu kurz.

  • Der Mangel an unmittelbarer Interaktion macht die Leistungsbewertung schwieriger.

  • Die Arbeitnehmer befinden sich plötzlich in einer völlig neuen Situation, in der ihr Haus auch ihr Arbeitsplatz ist.

Warum ist Remote Leadership so wichtig?

Globalisierung, Corona-Pandemie und E-Business haben unsere Wirtschaftswelt tiefgreifend verändert. Organisations- und Arbeitsprozesse sind heute räumlich verteilt und nicht mehr an einen einzigen Standort gebunden. Organisationen können dank moderner Informations- und Kommunikationstechnologien dezentral arbeiten. Partner und Standorte werden dort angesiedelt, wo die Standortvorteile am größten sind. Dadurch eröffnen sich viele neue Möglichkeiten. Um diese nicht zu verpassen und auf dem neuesten Stand zu sein, ist es wichtig zu lernen, wie man mit Remote Führung umgeht.

ElevateX Logo

Hilfe beim remote Leadership?
Wir haben die passenden Experten.

Welche Möglichkeiten bietet erfolgreiches Führen auf Distanz?

Innerhalb des Unternehmens hat das Führen auf Distanz sowohl für die Führungskräfte, als auch für die Mitarbeiter viele Vorteile. Es ermöglicht den Führungskräften, sich mehr Zeit für ihre eigentlichen Aufgaben zu nehmen, insbesondere für die allgemeine Planung. Auf der anderen Seite lernen die Mitarbeiter, unabhängig zu arbeiten. Für einige von ihnen ist der Büroraum vielleicht nicht der beste Ort zum Arbeiten. Studien zufolge führt die Arbeit in einem Umfeld, in dem man sich sicher, wohl und konzentriert fühlt, zu besserer Arbeit, höherer Produktivität, größerer Arbeitszufriedenheit und weniger Stress. Wenn Du deinen Mitarbeitern die Möglichkeit gibst, an einem Tag in der Woche selbst zu entscheiden, wo sie arbeiten möchten, wird dies das Engagement, die Produktivität und vielleicht sogar die Zufriedenheit steigern.

Die Mitarbeiter können außerdem die Kosten für den Transport und das Mittagessen erheblich reduzieren, wenn sie von zu Hause oder einem nahe gelegenen Café aus arbeiten. Infolgedessen fallen weniger Kosten für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, die Wartung und Reparatur von Autos oder den Kauf von Benzin an. Die zusätzliche Zeit kann für die Zubereitung nahrhafter Mahlzeiten oder für sportliche Aktivitäten genutzt werden. Das Endergebnis ist ein gesünderer, weniger gestresster und „wohlhabenderer“ Mitarbeiter. Auch die Umwelt profitiert von weniger Fahrten.

Aber nicht nur Arbeitnehmer können Kosten sparen. Auch die Arbeitgeber sind davon betroffen. Remote Leadership kann zum Beispiel die Ausgaben für Miete, Möbel, Strom, Heizung, Klimaanlage und Wasser senken. Außerdem können Unternehmen mit den besten Mitarbeitern arbeiten, egal wo sie sich befinden.

Wir können feststellen, dass eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für den Erfolg entscheidend ist: Eines der besten Dinge, die ein Arbeitgeber tun kann, um seinen Mitarbeitern zu helfen, ihr Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen, ist die Möglichkeit der Arbeit von zu Hause. Dank dieser Flexibilität können die Mitarbeiter Termine wahrnehmen, Lieferungen annehmen, nahrhafte Mahlzeiten zubereiten, Sport treiben und mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen.

Effektive Führung auf Distanz: Tipps auf einen Blick

Um das Beste aus den Möglichkeiten von Remote Leadership zu machen, haben wir einige Tipps für dich, wie Du dein Unternehmen erfolgreich aus der Distanz führen kannst:

1. Behaltet die gemeinsamen Ziele stets im Auge

Für erfolgreiches führen auf Distanz ist es notwendig, dass man das gleiche Ziel vor Augen hat und sich durch offene Kommunikation dafür einsetzt. Nur wer sich seiner gemeinsamen Ziele bewusst ist, kann auf sie hinarbeiten. Und sie erfolgreich umsetzen.

2. Schaffe eine starke Vertrauensbasis mit deinen Mitarbeitern

Die wichtigste Grundvoraussetzung für eine effektive Führung auf Distanz ist Vertrauen, vor allem weil Du nicht im selben Büro, in derselben Stadt oder in derselben Gegend wie dein Team arbeitest. Du kannst Vertrauen aufbauen, indem Du deine Mitarbeiter zum Beispiel fragst, wie sie sich ihre Aufgabe am besten vorstellen und was ihrer Meinung nach für eine effektive Teamarbeit erforderlich ist. Um deinen Mitarbeitern zu zeigen, dass Du sie und ihre Anforderungen wertschätzt, solltest Du immer um Feedback bitten.

3. Erstelle explizite Richtlinien

Bei jeder Art von Führungsarbeit spielen klare Leitlinien eine grundlegende Rolle. Noch entscheidender sind jedoch klare Anweisungen zu den Dos und Don’ts bei der Führung auf Distanz. Du solltest als Führungskraft spezifische KPIs festlegen, damit dein Team die Ergebnisse besser koordinieren kann. Definiere gemeinsam mit deinem Team deine Ziele und den erforderlichen Arbeitsaufwand. Entwickle Standards, die für alle gelten und die jeder einhalten kann, auch wenn das Team über mehrere Standorte, Nationen oder Kontinente verteilt ist.

4. Konzentriere dich auf das Feedback

Menschen brauchen Wertschätzung. Lob und Motivation sollten bei der Führung von Mitarbeitern aus der Distanz nicht außer Acht gelassen werden. Manchmal reicht ein positives „Gut gemacht“ im Team-Chat, ein anderes Mal ist ein persönlicher Anruf notwendig. Aber halte deine Kommunikationskanäle für Kommentare anderer offen! Du musst für Kritik empfänglich sein, und damit umgehen können.

5. Schaffe die technischen Grundlagen für eine effektive Zusammenarbeit

Die Infrastruktur trägt wesentlich zur Effektivität von Remote Leadership bei. Nur wenn gewährleistet ist, dass jeder Zugang zu einer schnellen Internetverbindung, Telefon, Smartphone und Notebook hat, ist virtuelle Teamführung möglich. Alle verwendeten Instrumente für die Zusammenarbeit und Kommunikation müssen im Vorfeld festgelegt werden.

6. Fördere die Interaktion im Team

Ein wesentliches Element der menschlichen Kommunikation fehlt manchmal in virtuellen Teams, weil jeder alleine arbeitet. Als Führungskraft solltest Du deine Teammitglieder ermutigen, auch außerhalb der ihnen zugewiesenen Aufgaben regelmäßig zu kommunizieren, um die Arbeitsmoral zu verbessern.

7. Passe deine Sichtweise den neuen Herausforderungen an

Du musst viel Zeit aufwenden, um dich auf die neuen Anforderungen vorzubereiten. Als „Remote Leader“ solltest Du die folgenden Eigenschaften mitbringen:

  • Fähigkeit, zu delegieren und dabei klar definierte Aufgaben zu übertragen

  • Geringer Kontrollbedarf

  • Hohe technische Kompetenz im Bereich der digitalen Medien

  • Offenheit und Toleranz gegenüber kulturellen Unterschieden von Mitarbeitern multinationaler und multikultureller Teams
Tipps für Remote Leadership

Zusammenfassung

Vielen Führungskräften mag es zunächst schwerfallen, aus der Distanz zu führen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass die Schwierigkeiten keineswegs brandneu sind. Die Konzepte des Vertrauens, der Kommunikation und des Einfühlungsvermögens sind im Bereich der Führung schon seit längerem präsent. Im Zuge der anhaltenden Diskussion über die Führung auf Distanz tauchen diese Herausforderungen wieder auf. Auch wenn viele Vorteile der Teamführung an einem Ort verloren gehen, bieten virtuelle Teams große zusätzliche Möglichkeiten.

Es bedeutet, dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter aus der Distanz führen. Dies hat sich als Folge der Veränderungen in der Arbeitswelt entwickelt. Das Konzept „New Work“ spielt dabei eine wichtige Rolle, es basiert auf flachen Hierarchien und zunehmender Flexibilität.

 

Die Tatsache, dass die Kommunikation hauptsächlich digital erfolgt, bedeutet, dass eine große Herausforderung darin besteht, Missverständnisse zu vermeiden. Auch die Leistungsbeurteilung wird dadurch schwieriger. Nicht zu vergessen ist auch, dass sich die Mitarbeiter auf die neue Situation einstellen müssen.

Wir haben 7 Tipps für dich:

  1. Behaltet die gemeinsamen Ziele stets im Auge
  2. Schaffe eine starke Vertrauensbasis mit deinen Mitarbeitern
  3. Erstelle explizite Richtlinien
  4. Fokussiere dich auf das Feedback
  5. Schaffe die technischen Grundlagen für eine effektive Zusammenarbeit
  6. Fördere die Interaktion im Team
  7. Passe deine Sichtweise den neuen Herausforderungen an

Informiert bleiben?

Nie mehr Neuigkeiten verpassen.
Folge uns auf LinkedIn oder melde dich für den Newsletter an.

Mehr entdecken

Versicherungen für Selbstständige

Versicherung für Selbstständige – Diese Versicherung solltest du unbedingt haben

Grundsätzlich gibt es für Selbstständige die gleichen Versicherungen wie für Angestellte auch. Der Unterschied besteht jedoch in der Verantwortung, die Du als Selbstständiger für Deinen Versicherungsschutz trägst. Denn Selbstständige müssen sich gegen die Risiken während der Arbeit selbst gut absichern, da Du keinen Arbeitgeber hast, der für Dich die finanziellen Folgen eines Schadens auffängt. Deshalb

Weiterlesen »
Confidentiality Agreement

Wie arbeite ich als Freelancer mit einer Verschwiegenheitserklärung? Wir zeigen dir wie

Bei vielen Freelancer-Projekten im IT-Umfeld und in anderen Bereichen tauschen die Vertragsparteien Informationen aus, die vertraulich sind. Hier kann es um die Projekte selbst gehen, aber auch um technische und inhaltliche Fragen. Der Freelancer ist bei der Erfüllung seines Auftrags nicht an die Verschwiegenheitsvorschriften gebunden, die sich bei einem angestellten Arbeitnehmer aus dem Arbeitsvertrag ergeben.

Weiterlesen »
Freelancer Contract

Freelancer Vertrag – Der ultimative Leitfaden zum Erstellen des perfekten Vertrags

Insbesondere im IT-Bereich, aber auch in anderen Projektfeldern mit kreativem Anspruch werden Mitarbeiter nicht immer auf Angestelltenbasis tätig. Für projektbezogene Arbeit bietet sich der Freelancer Vertrag an. Er wird auch als Freiberufler Vertrag bezeichnet. Dabei hast Du es mit einem Werk- oder Dienstvertrag zu tun, bei dem Du aber keine Angestelltentätigkeit ausübst. Gerade für Solo-Selbstständige

Weiterlesen »
Internal and External Recruiting

Interne und externe Personalbeschaffung: Zwei Staffing Ansätze im Vergleich

Der Fachkräfte- und Arbeitskräftemangel hat das Recruiting für alle Unternehmen zu einem erfolgskritischen Prozess gemacht. Sowohl die interne wie die externe Personalbeschaffung dienen dabei als Werkzeuge, um die eigenen Vakanzen zu füllen. Für beide Varianten sind allerdings spezifische Vor- und Nachteile zu berücksichtigen. Diese sorgen dafür, dass nicht alle Werkzeuge sowohl des externen wie auch

Weiterlesen »
Job Interview

Die 9 häufigsten Fragen im Vorstellungsgespräch: Insider-Tipps von HR-Experten

Über deine fachlichen Kompetenzen konnte sich der neue Arbeitgeber schon in deiner Bewerbung ein Bild machen. Beim Vorstellungsgespräch möchte er dich näher kennenlernen und herausfinden, ob du zu der ausgeschriebenen Stelle, zum Team und zum Unternehmen an sich passt. In Vorstellungsgesprächen werden verschiedene Fragetechniken angewandt. Personaler wollen durch unterschiedliche Fragestrategien herausfinden, ob ein Bewerber zum

Weiterlesen »
Freelancer taxes

Diese Steuern musst Du als Freiberufler zahlen

Überlegst Du, Dich in Zukunft selbständig zu machen und möchtest eine freiberufliche Karriere anstreben? Die Fähigkeit, als Freiberufler zu arbeiten, ist abhängig von der richtigen Qualifikation und steht insbesondere im Zusammenhang mit dem Fachwissen und der Erfahrung des Einzelnen. In diesem Blogbeitrag erklären wir dir, welche Steuern Du als Freiberufler zahlen musst. Welche Steuern sind

Weiterlesen »

IT Experten sind hochgefragt. Mache dein Team zukunftssicher.